• Header Neuigkeiten

Einladung zur Eröffnung der Sonderuasstellung

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit laden wir Sie herzlich zur Eröffnung der Ausstellung „Verfolgte Kirche – verbotene Bibel 1918-1988“ des Museums für russlanddeutsche Kulturgeschichte ein.

Wir nehmen das 500. Jubiläum des Reformationsbeginns zum Anlass, die Dauerausstellung unter dem Fokus der Religiosität zu erweitern. Die Ausstellung „Verfolgte Kirche – verbotene Bibel 1918-1988“ greift das Konfliktfeld von Staat und Kirche in der Sowjetunion auf. Sie stellt damit einen Teil der vielfältigen und häufig repressionsgeprägten Erinnerungskultur Russlanddeutscher aus.

Die Eröffnungsveranstaltung findet am 9. April 2017 um 17 Uhr in der Stadthalle Detmold (Schloßplatz 7, 32756 Detmold) statt. Als Gastreferenten konnten wir Prof. Dr. Vishal Mangalwadi gewinnen. Der indische Philosoph, Sozialreformer und Theologieprofessor hat sich mit religionssoziologischen Faktoren der Bibel und deren Einfluss auf Europa beschäftigt und wird über das Vermächtnis der Reformation für eine multikulturelle Gesellschaft referieren.

Um 19:30 Uhr sind Sie herzlich zum Empfang ins Museum (Georgstr. 24, 32756 Detmold) eingeladen. Hierbei wird die Ausstellung mit einem Einführungsvortrag eröffnet. Zu beiden Veranstaltungen sind alle Interessierten eingeladen.

Wir würden uns sehr freuen, Sie bei uns begrüßen zu dürfen.



NEWSLETTER

Demnächst können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden und so regelmäßig über unser Angebot informiert werden.


Museum für
russlanddeutsche
Kulturgeschichte

Tel. 05231 92 16 90

Georgstraße 24
32756 Detmold


ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: Ruhetag
Di.-Fr.: 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Samstag: 11.00 Uhr - 17.00 Uhr

Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte


Museum für
russlanddeutsche
Kulturgeschichte

Tel. 05231 92 16-26, -63 

Georgstraße 24
32756 Detmold