• Header Programme Fuer Schueler

Programme für Schüler

Das Museum für russlanddeutsche Geschichte versteht sich auch als schulischer Lernort. Wir haben uns zum Ziel gesetzt, das Interesse von Schülerinnen und Schülern an Geschichte zu fördern. Damit dies gelingt, wollen wir die besonderen Lern-Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen berücksichtigen.

Bei uns arbeiten Schülerinnen und Schüler in unterschiedlichen thematischen Programmen. Wir legen großen Wert darauf, die dort erarbeiteten Ergebnisse ausschnittweise in das Museum zu integrieren. Dazu haben wir in der Sonderausstellung Bereiche eingerichtet, in denen die Schülerinnen und Schüler ihre Arbeiten präsentieren können.

Bitte informieren Sie sich über die Programme in den folgenden Unterpunkten. Bei Fragen zu den Angeboten wenden Sie sich gerne an uns. Fehlt Ihnen ein bestimmtes Angebot oder haben Sie einen speziellen Wunsch? Bitte sprechen Sie uns an!

 

Übrigens: Das Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte befindet sich auf dem Gelände der August-Hermann-Francke-Schulen in Detmold. Aber natürlich ist unser Angebot für alle interessierten Lehrer und Schüler offen!

 

Ansprechperson: Heinrich Wiens M.A., h.wiens(a)russlanddeutsche.de oder (+49) 5231 92 16 93

 

 

Flyer: Mitmachen und Entdecken

 

 

MUSEUMSPÄDAGOGISCHE PROJEKTE (EINE AUSWAHL)

KOFFER PACKEN

Ein Projekt zum Thema Migration, Heimat und Kultur für die Primar- und Mittelstufe (1. bis 8. Klassen).

"Warum verlassen die Menschen für immer ihre Heimat? Was ist Heimat? Welche 10 Sachen würdest du in diesen Koffer packen?" – Das sind die Fragen, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler in diesem Projekt beschäftigen. Dazu finden sie gleich am Anfang der Ausstellung kleine Koffer, die sie mit Gegenständen in Form von Bildkärtchen füllen können. Diese Auswahl dient als Gesprächsanlass und Einstieg in die Auswanderergeschichte von Russlanddeutschen, denn in der Ausstellung gibt es viele solcher ‚mitgenommenen‘ Objekten zu sehen.

Die gefüllten Koffer werden übrigens in der Ausstellung gezeigt – bis sie durch die nächsten Schülerinnen und Schüler neugestaltet werden.

RUSSLAND

Ein Projekt für den Erdkundeunterricht in der Mittelstufe (7. bis 9. Klassen).

Auf dem großen Multi-Touch-Tisch in der Ausstellung studieren die Schülerinnen und Schüler Karten mit Migrationsrouten und vergleichen diese mit Karten aus einem historischen Schulatlas. Danach lokalisieren sie Flüsse, Städte und Regionen, in denen Russlanddeutsche gelebt haben.

STALINISMUS

Ein Projekt für den Geschichtsunterricht ab Klasse 9.

Russlanddeutsche im Stalinismus, diesem Thema widmet sich ein großer Bereich in der Ausstellung des Museums. Hier können die Schülerinnen und Schüler anhand von Skulpturen, Bildern, Dokumenten und biografischen Zeugnissen die Themenbereiche Kollektivierung, stalinistische Säuberungen, Deportationen, Zwangsarbeit und Sondersiedlungen vertiefen.

MIGRANTEN IN DEUTSCHLAND AM BEISPIEL DER RUSSLANDDEUTSCHEN

Ein Projekt für den Sozialpädagogik-/Sozialkunde-Unterricht ab der Klasse 10.

Im Museum fordert ein Entdeckertisch die Besucherinnen und Besucher auf, die Einwanderung von Russlanddeutschen zu erkunden. An verschiedenen Hands On-Stationen kann man z. B erkunden, welche rechtlichen Grundlagen es für die Einwanderung gibt, wie der Sprachtest funktioniert. Die Schülerinnen und Schüler erkunden den Entdeckertisch individuell und führen die Ergebnisse in einer Diskussion zusammen.

Sozialismus in der UdSSR

Ein Projekt für die Fächer Geschichte, Religion und Politik ab Klasse 9.

Die Schülerinnen und Schüler vergleichen alltägliches Leben im Sozialismus mit der eigenen Situation. Besonders russlanddeutsche Jugendliche können so die Welt ihrer Eltern und Großeltern besser kennen lernen.

Stillleben

Ein Projekt für den Kunstunterricht in der Oberstufe.

Ziel des Projektes ist die künstlerische Auseinandersetzung mit der Vergangenheit. Zunächst sammeln die Schülerinnen und Schüler im Museum Informationen: in der Ausstellung, von Zeitzeugen, von den Mitarbeitern des Museums. Anschließend verarbeiten die Schülerinnen und Schüler das Erlebte in der künstlerischen Auseinandersetzung. Die besten Kunstwerke werden im Museum gezeigt.

Das Museum als Quelle für den Geschichtsunterricht

Eine Einführung in das Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte ab Klasse 5.

Intarsien-Kunst

Ein von dem Künstler Hermann Fast angebotener Workshop für den Kunstunterricht in der Oberstufe.

Frieden als Prinzip

Ein Angebot für Schülerinnen und Schüler im Rahmen des Religionsunterrichts der Oberstufe.

Rechtliche Unterschiede zwischen Ausländern und Aussiedlern

Ein Angebot für den sozialwissenschaftlichen Unterricht in der Oberstufe.

Die russische Sprache als Sprache der Verständigung

Ein Projekt für den Russisch-Unterricht.

Ein kleiner Einblick in unser Schülerprogramm

Audioguide
Bibliothek
Schuler
schueler 1
schueler 2
schueler 3
schueler 4
schueler 5
schueler 6



NEWSLETTER

Demnächst können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden und so regelmäßig über unser Angebot informiert werden.


Museum für
russlanddeutsche
Kulturgeschichte

Tel. 05231 92 16 90

Georgstraße 24
32756 Detmold


ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: Ruhetag
Di.-Fr.: 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Samstag: 11.00 Uhr - 17.00 Uhr

Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte


Museum für
russlanddeutsche
Kulturgeschichte

Tel. 05231 92 16 90 

Georgstraße 24
32756 Detmold