• Header Neuigkeiten

Russlanddeutsche Mennoniten im europäischen Kontext verortet

Museum als Aussteller bei der 10. Mennonitischen europäischen Regionalkonferenz

Erstmalig beteiligte sich das Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte an der Mennonitischen europäischen Regionalkonferenz (MERK) im französischen Montbeliárd. Insgesamt leben circa 500.000 Russlanddeutsche in der Bundesrepublik, die konfessionell mennonitische Wurzeln haben. Etwa 350.000 Personen partizipieren regelmäßig am Angebot von Kirchengemeinden, mit russlanddeutsch-mennonitischem Hintergrund. 

Weiterlesen



Kreativangebot am Museumstag

 

Spiele auf Russlanddeutsch, was kann man sich darunter vorstellen? Das fragten sich Besucher unterschiedlicher Generationen und aus verschiedenen Gegenden Deutschlands, die zum Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte kamen. Anlässlich des internationalen Museumstages lud das Museum gemeinsam mit dem Kulturreferenten für Russlanddeutsche im Rahmen der monatlichen Veranstaltungsreihe Kultur am Sonntag anschließend an die öffentliche Führung zum gemeinsamen Spielen ein.

Weiterlesen



Schaschlik mit Strudeln als „Soul Food“ der Russlanddeutschen

Workshop „Kochen und Schmausen auf Russlanddeutsch“ im Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte

Üblicherweise werden in Museen Kochtöpfe in Vitrinen ausgestellt und Besucher werden über deren Benutzung informiert. Auch das Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte geizt nicht mit interessanten Exponaten der Kochkultur. Am vergangenen Sonntag konnten sich jedoch zahlreiche Interessierte unter Anleitung erfahrener Köchinnen an der Zubereitung authentischer Gerichte der Russlanddeutschen beteiligen und das Ergebnis anschließend verkosten.

Weiterlesen



Antrittsbesuch des neuen NRW-Aussiedlerbeauftragten

Das Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte empfing den Aussiedlerbeauftragten der Landesregierung NRW. Zentraler Teil des Programms war das Kennenlernen und die Erörterung der weiteren Entwicklung des Museums.

Weiterlesen



Museumsdirektor Ens in den Landesbeirat NRW berufen

Am 26. Februar 2018 hat sich der neue Landesbeirat für Vertriebenen-, Flüchtlings- und Spätaussiedlerfragen beim Ministerium für Kultur und Wissenschaft konstituiert. Damit bekennt sich die nordrhein-westfälische Landesregierung zur besonderen Verantwortung gegenüber den deutschen Heimatvertriebenen und Flüchtlingen, Aussiedlern und Spätaussiedlern.

Weiterlesen



NEWSLETTER

Demnächst können Sie sich hier für unseren Newsletter anmelden und so regelmäßig über unser Angebot informiert werden.


Museum für
russlanddeutsche
Kulturgeschichte

Tel. 05231 92 16 90

Georgstraße 24
32756 Detmold


ÖFFNUNGSZEITEN

Montag: Ruhetag
Di.-Fr.: 14.00 Uhr - 17.00 Uhr
Samstag: 11.00 Uhr - 17.00 Uhr

Museum für russlanddeutsche Kulturgeschichte


Museum für
russlanddeutsche
Kulturgeschichte

Tel. 05231 92 16 90 

Georgstraße 24
32756 Detmold

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Inhalte und Dienste. Durch die Nutzung unserer Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Mehr Erfahren
Ok